Start
Nachthemden
Sleepshirt
Negligé
Schlafanzug
Pyjama
Baydoll
Datenschutz
Impressum






Babydoll

Das Babydoll - mehr als nur Nachtwäsche

Babydoll

Seinen Namen verdankt das Babydoll einem heftig umstrittenen und zeitweise sogar verbotenen Film. 1956 verfilmte Elia Kazan ein Theaterstück von Tennessee Williams unter dem Titel "Babydoll – Begehre nicht des anderen Weib". Die Hauptdarstellerin Carroll Baker spielte darin eine Kindfrau mit Namen Babydoll, die in einigen Szenen lediglich ein kurzes Höschen und ein durchsichtiges weites Oberteil trug.

Diese neue und etwas anzügliche Art eines Damen Pyjamas, sorgte im prüden Amerika der 1950er Jahre für große Aufregung, aber das Babydoll trat seinen Siegeszug um die Welt an. Zunächst rückte man den kleinen raffinierten Schlafanzug in die Nähe der leichten Mädchen, bis sich das Babydoll einen festen Platz unter den Sommerschlafanzügen sicherte. Obwohl das Babydoll heute zur Nachtwäsche gerechnet wird, haftet ihm immer noch ein leicht anrüchiges Image an. Ein Babydoll bringt man mit dem Begriff naive, aber verführerische Kindfrau in Zusammenhang.

Streng genommen gehören Babydolls eigentlich zu den Dessous. Das klassische Babydoll besteht aus einem knappen Pumphöschen und einem weiten, A-förmig geschnittenen, lockeren Oberteil mit Puffärmeln. Die BH Körbchen sind etwas abgesetzt und der untere, rockähnliche Teil fällt sehr locker bis knapp über den Po. Die meisten Babydolls sind aus transparenten Stoffen wie Chiffon oder Tüll. Beliebt sind Pastellfarben wie Hellblau, Rosa und auch Weiß. Der Saum ist entweder mit kleinen Rüschen verziert oder mit Blüten bestickt. Neben den kurzen Puffärmeln, sind auch etwas breitere Träger bei einem Babydoll sehr beliebt. Wird ein Babydoll nicht als Pyjama getragen, sondern als Dessous, dann sind auch kräftige Farben wie ein leidenschaftliches Rot und ein sündiges Schwarz erlaubt. Als reine Dessous haben Babydolls auch einen tieferen Ausschnitt und sind komplett transparent. Perfekt zum einem Babydoll passen übrigens zierliche Pantoffeln mit einem kleinen Absatz, ein kurzer Morgenmantel oder ein gleichfarbiges Negligé.

Babydolls gehören nach wie vor zur weiblichen Nachtwäsche, sind aber gleichzeitig sehr verführerische und erotische Dessous.